Paleóchora im Januar….


„Alte Liebe rostet nicht“ ….sagt man eigentlich…..aber heute hab ich gesehen…sie rostet doch!!

Wir sind heute morgen samt Schwiegermutter nach Paleochora aufgebrochen…..Kosta hat dort einen alten Fischersfreund und außerdem war ich selber noch nie dort….also beste Gelegenheit für einen Sonntagsausflug.
Die Fahrt war ganz angenehm…..es hatte zwar starken Wind, aber die Sonne zeigte sich immer…..unwahrscheinlich hat uns das viele Grün gefallen, das man auf der Strecke nach Paleóchora sah….und die unzähligen Olivenhaine……nur was mir nicht so sehr gefällt ist, wie man den Eingriff in die Natur beim Strassenbau sieht…..an einigen Stellen ist es schon recht wüscht , rechts und links der Straße ( aber bin wohl sehr verwöhnt von unserem Abschnitt, daß sie wirklich schön an die Natur angepasst haben :thumbleft: )

In Paleóchora angekommen….war ich erst etwas entäuscht…weiß nicht, hatte es mir irgendwie anders vorgestellt….naja mal sehen!

Es ging zuerst zum Hafen…..dort hatte Stelios sein kleines Kaiki ….er hatte es draußen aus dem Wasser um es zu richten…und Kosta hat ihm etwas Farbe mirgebracht….

Und dann!!!! Dann sah ich sie!!!! Und ich kann euch sagen mein Herz ging auf….viele alte Erinnerungen kamen in mir hoch…..“unsere“ alte Fähre „Sfakia“….sie war zwar so schmuddelig und alt und verostet…..aber das macht mir nichts aus….es wird immer meine lieblingsfähre bleiben!!!! Alte Liebe rostet nicht auch wenn sie rostet!!!!!

Der Wind pfiff uns ganz schön um die Ohren und es war frisch….die Jungs hatten dazu noch hunger….aber Stelio wollte uns zum Kaffee einladen….das konnten wir erstmal natürlich nicht ablehnen….es ging in eine Cafeteria…“Skala“ oder so…..ich hatte keine Zigarretten mehr und machte mich mal auf den Weg….und streifte kurz durch den Ort….und er wurde mir immer sympathischer!!!!
Diese Mischung der ganz kleinen ganz alten Häuser und den Neueren…war ganz niedlich. Die meisten Läden waren alle zu…aber schön aufgeräumt, was mir wieder super gut efällt….Periptero hatte ich erstmal keinen gefunden und ging wieder zurück zu den anderen….wo schon heftig rumgemeckert wurde…Hunger Hunger Hunger….schön, wenn die Kinder das sagen…mein Magen knurrte auch….also gut…Stelios lud uns zum Kaffee ein…und wir ihn zum Essen….nur mußte er erstmal schwer überlegen wo!!! Er meinte es hat fast alles zu….macht erst am Abend auf…..aber dann kam ihm eine Idee und er vorraus wir hinterher….

Stelios führte uns an einen Platz der mir richtig an Herz gewachsen ist….es ist einfach traumhaft schön dort….“Μεθέξης“ – „Methéxis“ …..eine auf den ersten Blick ( zumindest im Winter) eher unscheinbare Taverna….aber es war schon drinen richtig nett…naja halb drinnen sagen wir mal….das was im Sommer wohl Terrasse ist, war mit durchsichtigen mit Windschutz zugemacht….dezent aber nett weihnachtlich geschmückt….und die Leute dort super nett!!!
Wir fingen mal an mit der Bestellungen….mit drei hungrigen Kindermäulern allerdings nicht gaanz so einfach….einmal die Karte hoch und runter wollten sie ;-) ….aber nach einer Weile gings dann doch….und wir freuten uns drauf….jemista Biftekia…Biftekia aplo….Lachanodolmades….Paprika me Feta….Salatamix….Paidakia ( viiiiel) Makaronia me Kima….der Hunger wurde immer größer!!!!

Allerdings auch meine Lust auf ein Zigarrettchen!!!! Und ich beschloss kurz mal mit meinem Auto den nächsten Periptero zu suchen….ich fuhr nochmal in Richtung Hafen und dann auf die andere Seite…..und sah den großen weiten Sandstrand…mit riesigen Wellen….wie gut, daß meine Kamera nicht in der Taverna blieb …..und den Periptero hab ich dann auch noch gefunden….alles prima also!!!
Wieder zurück in der Taverna gings dann auch schon los mit dem Essen….
Nach dem Essen ging ich mit den Jungs auf die andere Straßenseite….und …ach dort wars einfach schön….das kleine Strändchen dort…mit den Schilfschirmen…und dem fantastischem „Baumstuhl“….das war perfekt für meine Jungs zum toben….die Zeit verging wie im Flug…..gegen halb vier brachen wir dann (leider) wieder auf….Richtung Sfakia…..

In Vrisses nochmal Souvlakis und Kuchen gekauft ( suuuper, so blieb meine Küche heute wirklich zuuu!!!!!!)

Ein wirklich gelungener Tag….und Paleóchora wird von mir ganz ganz bestimmt wieder besucht….war schön dort!!!!

Kategorien: "Tagebuch", Allgemein, Libysches Meer, Rund ums Meer | 6 Kommentare

Beitragsnavigation

6 Gedanken zu „Paleóchora im Januar….

  1. Monika Wolff

    Hi Bettina,

    danke für die schönen Fotos von Paleochora. Die alte Fähre Sfakia habe ich im Sommer da im Hafen auch gesehen. Fuhr sie die Strecke Chora Sfakion-Paleochora?
    Hast du das Foto 28 vielleicht in besserer Auflösung? (https://bettinaki.files.wordpress.com/2010/01/p1038031.jpg) Ich hätte das gern als Hintergrundfoto, wenn du erlaubst.

    Viele Grüße Monika

  2. Hallo Monika,

    ja die süße alte Fähre…..die ist früher überall gefahren….Sfakia Loutro, Ag. Roumeli und auch Paleochora….

    Ich hab dir das Bild per Mail gesendet…hoffe es kommt an 😉

    LG Bettina

  3. herlinde

    liebe bettina!

    DANKE für die schönen bilder und die tollen erinnerungen.ich war 2007 in paleochora – wir haben im sandy beach gewohnt und es gab auch einmal so einen heftigen wellengang, den ich vom balkon aus beobachten konnte. dabei hatte ich einen dicken schal um den hals gebunden und die haare waren eine echte „sturmfrisur“.wir sind auch täglich in der früh um das cap spaziert. von einem hafen zum anderen, vorbei an den ziegen und dem weg hinauf zum fortezza. im almyrida haben wir einen herrlichen kaffee genossen, mittags im kastelli einen guten salat mit mythos. im jetee schmeckte uns der frappe und abends waren wir öfters im „third eye“. natürlich habe ich mich auch zu den blechernen „wanderern“ gestellt, ein nettes fotomotiv.
    jetzt kannst du dir vorstellen, dass mich deine bilder erfreut haben.
    lg herlinde

  4. Bettina mou,
    danke für den schönen Bericht und deine super schönen Fotos….ich glaub um einen Kreta Urlaub komm ich bald nicht mehr drumherum!! 😉
    LG Tanja

  5. Hallo Bettina,

    wie Du siehst, surf‘ ich gerade auf Deiner Seite herum… Pale steht bei mir ja auch noch auf dem Plan, andere aus dem Forum sind ja ganz begeistert davon. Und nach dem Bericht bestätigt sich das eigentlich nur – ich muss mal dahin….

    Verschneite Grüße aus Köln
    Monika

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: